Coaching



Mit meinen Workshops spreche ich vier Hauptzielgruppen an:


  • a) Schulen (Grund- und weiterführende Schulen), Kindertagesstätten und sonstige soziale Träger
  • b) Hebammen- und Logopädiepraxen, Eltern- und Großeltern, Sportvereine (Trainer, Sportler), Studenten
  • c) Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Dienstleistung und Verwaltung
  • d) Justizvollzugsanstalten (Bedienstete und Insassen), Bewährungshelfer/-innen 


    Die Inhalte und Schwerpunkte sind variabel:
    Beispiele aus dem Angebotskatalog:



1. Schulen

 

  • Schüler/-innen: 
  • Mobbing, Deeskalation, Gewaltprävention, Täter-Opfer-Ausgleich, Stärkung der Klassengemeinschaft und Erste Hilfe (hier: Erwerb des Erste Hilfe-Scheins grundsätzlich möglich)

 

  • Lehrer/-innen bzw. Erzieher/-innen 

      - Workshop Erste Hilfe am Kind (mit Scheinerwerb)

 

    - Teambildung



2. Hebammen- und Logopädiepraxen, Eltern,...


  • Im Workshop "Leben retten" erlernen Eltern, Großeltern  und sonstige Babysitter die Basics in Bezug auf Erste Hilfe Maßnahmen bei Kleinkindern und Säuglingen.
  • Hebammen, Logopäden, Trainer, Sportler, Studenten können zudem den Erste Hilfe Schein erwerben.

 


3. Unternehmen und öffentliche Verwaltung

 

      -  Erste Hilfe in Bezug auf Betriebsersthelfer (mit Schein-

         erwerb)

      - Workshops mit den Themenschwerpunkten Sicherheit; 

         Empathie;  Beziehung; Teambildung; Strategien zur 

         Deeskalation (Teilnehmer werden u.a. mit vielen 

         Rollenspielen und außergewöhnlichen Situationen 

         konfrontiert)


4. Justizvollzugsanstalten und Bewährungshelfer      

    • Justizvollzugsbeamte und Bewährungshelfer

    Fortbildungsangebote im Bereich Empathie, Beziehungsaufbau zum Strafgefangenen bzw. Verurteilten, Erste Hilfe, Teambildung (intern)

    • Jugendliche und Heranwachsende Delinquente 

    Schwerpunkte der Workshops: Fähigkeit zur Empathie erarbeiten und stärken; Verantwortung; Sicherheit; Täter-Opfer-Ausgleich; Erste Hilfe; ...(Konzept auf Anfrage) 

 

Wie hoch ist die Rückfallquote nach Vollzug von Jugendarrest?

  10 %   30 %   70 %